Winemaker`s Selection

C a n t i n e P o l v a n e r a

The Story

Lage und Geschichte: Das Weingut Polvanera liegt in der Region Apulien, die sich im Süden Italiens erstreckt. Apulien ist berühmt für seine Weinproduktion und seine traditionellen Weinherstellungspraktiken. Polvanera ist ein Weingut, das sich der Produktion von Qualitätsweinen verschrieben hat und sich in der Nähe der Stadt Gioia del Colle befindet. Diese Stadt liegt in der Provinz Bari, die im Herzen von Apulien liegt. Das Weingut wurde in den späten 1990er Jahren gegründet und hat sich seitdem einen Ruf für die Herstellung von Weinen von hoher Qualität erworben. Die Region Apulien bietet eine hervorragende Kombination aus Klima und Bodenbeschaffenheit, die ideal für den Anbau von Rebsorten ist, die in dieser Region heimisch sind.

 

Weinberge und Anbaupraktiken: Die Weinberge von Polvanera erstrecken sich über Hügel und Ebenen in der Umgebung von Gioia del Colle. Die Region zeichnet sich durch ein mediterranes Klima aus, das von heißen, sonnigen Sommern und milden Wintern geprägt ist. Dieses Klima, zusammen mit den kalkhaltigen Böden, schafft ideale Bedingungen für den Anbau von Trauben.

 

Weinherstellung und Philosophie: Das Weingut Polvanera legt großen Wert auf traditionelle Weinherstellungsmethoden, die den Charakter und die Authentizität der Region Apulien widerspiegeln. Das Weingut verfolgt eine Philosophie der Minimalintervention, bei der die natürlichen Eigenschaften der Trauben und des Terroirs im Vordergrund stehen. Es werden oft natürliche Hefen verwendet, um die Gärung zu initiieren, und die Weine können in verschiedenen Arten von Fässern ausgebaut werden, um eine breite Palette von Aromen und Strukturen zu erzeugen.

 

Weinsorten und Charakteristika: Die Weine von Polvanera repräsentieren die Identität der apulischen Weine und vermitteln die Besonderheiten der verwendeten Rebsorten und des Terroirs. Primitivo, Negroamaro und Aglianico sind bekannt für ihre robusten Charaktere, reichen Aromen von dunklen Früchten und oft würzigen Noten.

Der Primitivo

Es wird angenommen, dass der historische Ursprungsort des Primitivos in die antike Region Illyrien (heute bekannt als die Regionen Kroatien und Montenegro) ist. Es wird ebenfalls angenommen, dass der Primitivo zwischen dem 15. und dem 16. Jahrhundert von slawischen Flüchtlingen, die sogenannten „Schiavoni“ (deutsch „Slawen“) bzw. den Griechen aus Albanien importiert wurde.

Am Ende des 18. Jahrhundert ist der von Botanik begeisterte Priester Don Filippo Francesco Indellicati aus Gioia del Colle der Erste gewesen, der die Primitivo-Rebe selektiert und benannt hat. Tatsächlich, pflanzte er die Primitivo-Rebe im Ortsteil „Terzi“ ein und taufte ihn Primativo wegen des frühzeitigen Reifes der Trauben. 

Ausgezeichnete önologische Ergebnisse haben die weite Verbreitung der Primitivo-Rebe während des 19. Jahrhunderts gefördert. Vor Allem im Gebiet der Murge in den Provinzen Bari und Taranto. Wesentliche Merkmale der aus der Primitivo-Rebe der Murge gewonnenen Weine, sind Ihre Schönheit in der Farbe, die von purpurrot zu rubin- und granatrot geht, Ihr intensives Bukett von roten und dunklen Früchten sowie von Gewürzkräutern und Ihr mächtiger Charakter der zugleich elegant am Gaumen ist. Abgerundet von samtigen Tanninen mit frischen und mineralischen Noten sind die Primitivo von Gioia del Colle ganz besonders langlebig.

Winemaker`s Selektion

Weine der Cantina Polvanera